Richtig echt Schnee!

Mitte Januar 2024 war sogar hier im Rheinland mal wieder richtig echt Winter, es gab ein paar wenige Tage reichlich Schnee. Niemand mit dem ich darüber sprach konnte sich konkret erinnern wann das letzte Mal alles soo dick weiß eingepackt gewesen ist. Eines ist sicher: es ist länger als 12 Jahre her …

5 Tage im Schnee – bunte Vögel

Mitte Dezember 2022 lag im Rheinland Schnee – der vor allem die Vögel leuchten ließ. Auch der farbenfrohe Bergfink, ein sehr seltener Besucher mit Wohnsitz in deutlich kälteren Regionen, schaute vorbei.

Die Invasion der Eichhörnchen

Seit über 9 Jahren wohnen wir direkt am Wald, in der Zeit hat sich leíder erst einmal ein Eichhörnchen hier blicken lassen. Nachbarn berichteten, dass es hier nie welche gegeben hat.

So war es bis Anfang April 2022 – plötzlich saß ein Eichhörnchen hinter dem Haus am Waldrand im Vogelfutterhaus und knabberte Sonnenblumenkerne. Das wiederholte sich am folgenden Tag – und: auch einer unserer Kater kriegte es mit, was zu einer kritischen Situation führte, da das Eichhörnchen über den Boden flüchtete.

Am nächsten Tag haben wir eine behelfsmäßige Brücke aus Dachlatten gebaut, die sofort angenommen wurde. Wenige Tage später stand (bzw. hing) unsere Eichhörnchen-Luftbrücke – gefertigt aus Sisal-Seil und einer alten Gartenbank – und alle freuen sich.

Bis vielleicht auf die Kater …

Als Zugabe gibt es unterhalb der Fotogalerie einen 24 minütigen Film:
Von waghalsigen Eichhörnchen und tollpatischen Jungvögeln

Im Spotlight: der Drachenfels

Ende Juli diesen Jahres geisterte die Meldung herum, der Drachenfels sei jetzt Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Einen Moment schien es, als sei über Nacht mein Blick in die Umgebung ein anderer geworden – aber schon am nächsten Morgen sah eigentlich alles aus wie immer, und inzwischen kann ich auch keine Meldung mehr finden, die das bestätigt.
Nichtsdestotrotz hier ein kurzer Rückblick auf gut siebeneinhalb Jahre Drachenfels im Spotlight.

Dramatische Panoramablicke auf das Siebengebirge

Dies ist die Fortsetzung der guten Aussichten, im Archiv sind weitere Aussichten hier und da (und wer weiter sucht findet noch mehr) zu finden …
Gute Aussichten bieten sich mir seit fast acht Jahren vom Rodderberg aus, wenn man Richtung Rheintal und Siebengebirge blickt. Ich genieße das fast jeden Tag und es wird nicht langweilig, deswegen wieder einige Bilder aus der besonderen Umgebung.

Middem Rad ;-)

Seit gut 15 Jahren habe ich beim Radfahren meistens eine Kamera dabei – in der Regel eher eine ganze Ausrüstung. Das bedingt riesige Taschen am Rad und sieht meistens ziemlich doof aus. Deswegen mache ich nur selten Fotos von meinen Rädern, hier gibt es ein paar Ausnahmen 😉